Endlich mal wieder – ich habe was gescrappt

Lange kam ich schon nicht mehr richtig dazu, etwas für mein Album zu scrappen. Aber die letzten Abende hatte ich nun endlich mal wieder Zeit. Allerdings hatte ich das nicht geplant und ich hatte mir keine Bilder entwickeln lassen… Doch Not macht erfinderisch – ich habe einfach meine alten Bildbestände durchsucht. 🙂 Bildquelle: scraponomy

Gutschein für Mama und Baby

Endlich war es soweit, meine Kollegin hat ihr Baby bekommen. Wir haben alle zusammengelegt und ich durfte das Geschenk besorgen und verpacken… Natürlich habe ich auch eine Karte gemacht. 🙂 Bildquelle: scraponomy.com

Weihnachtskarten – welche soll ich nehmen

Ich war schon mal fleißig und habe viel gestempelt. Unter anderem auch für meine Weihnachtskarten. Ich habe festgestellt, das ich dieses Jahr ca 50 Stück brauche. Also habe ich noch ein großes Stück Arbeit vor mit… Vielleicht wollt ihr mir ja helfen, welche Karte es werden soll. Hier schon mal die Testkarten: Bildquelle: www.scraponomy.de

Ein kleiner Dank mit Sammeldose

Viele Mamas kennen das. Sie sind im Kinderturnen, in der Krabbelgruppe, im Schwimmkurs… Und an Weihnachten möchte man der Kursleitung einfach mal Danke für die schönen Stunden sagen. Doch was soll man schenken? Was mag der/die Kursleitung? Wir werden dieses Jahr einfach mal Weihnachtsgeld verschenkt. Hier kann jeder geben soviel er mag und unsere Kursleiterin vom Kinderturnen kann sich kaufen was sie gerne möchte… Bildquelle: www.scraponomy.de

Adventskalender mit „Küßchen“

Ja, ich habe es mal wieder geschafft, etwas zu basteln. Dieses Mal wurde es ein Adventskalender mit „Küßchen“ :-). Die Idee habe ich mir von der lieben Steffi geklaut, als diese mir ein Dankeschön mitgab, in das ein Ferrero-Küßchen eingebaut war. Zuhause angekommen, wollte ich dies gleich nachmachen. Und als ich so in der Massenproduktion war, habe ich beschlossen daraus Adventskalender zu machen. Es ist ganz einfach und geht superschnell.

Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus – 17

Eigentlich wollte ich ja ein Weihnachtsgeschenk aus meinem Glas machen, aber die Zeit hat leider nicht gereicht. Dann dachte ich mir, machste ein Ostergeschenk draus und legst Schokolade rein, aber auch hier hat die Zeit nicht gereicht. Deshalb habe ich nun ein Geburtstagsgeschenk daraus gestaltet. Aber aus was habe ich ein Geburtstagsgeschenk gestaltet? Aus Burken – einem Vorratsglas von Ikea. Bildquelle: www.scraponomy.com

Schnelle Schmetterlinge als Verzierung

Ihr braucht für ein Layout oder ähnliches noch schnell ein paar Schmetterlinge? Dann habe ich hier einen kleine Anleitung für Euch, wie man aus Pfeiffenputzern und Organzaresten tolle Schmetterlinge basteln kann. Bildquelle:  Scraponomy.com

Handtuchtorte

Man kann ja aus allem eine Torte machen. Hier habe ich Euch gezeigt, wie aus Windeln eine Torte gemacht wird, und heute zeige ich Euch wie man das gleiche aus Handtüchern macht. Denn diesmal brauche ich eine große Torte für einen 60. Geburtstag. 🙂 Bildquelle:  Scraponomy.com

Basteln für Ostern …

Heute stand unsere Nachbarin mit ihren Zwergen und einem Kuchen vor unserer Türe und meinte ob wir nicht zusammen etwas für Ostern basteln wollen. Gesagt getan, also mal schnell Kaffee und Saft auf den Tisch, den Kuchen aufgeschnitten und los gings. Bildquelle: www.scraponomy.com

Mini-Tipp Nr. 14 (Scrapbooking und Stempeln)

Abpausen/Schablonen erstellen Wenn ich Motive übertragen möchte, scanne ich sie ein, drucke sie aus und schneide mir „Schablonen“ zu. Ist aber kein Scanner in der Nähe habe ich Motive auch schon mal auf Backpapier gepaust. Einfach Backpapier auflegen und Umrisse nachzeichnen. Bildquelle: www.scraponomy.com Habt ihr auch einen Mini-Tipp? Schreibt uns hier, wir veröffentlichen ihn gerne unter eurem Namen. Liebe Grüße Michelle

„Vater unser“ Osterei

Ich war auf der Suche nach Osterdeko. In einer Kiste fand ich ein Osterei, welches ich früher mit meiner Oma gebastelt habe. Das besondere an diesem Ei ist, das wir hier das „Vater unser“ abgebildet haben. Um dieses Ei nachzumachen benötigt ihr folgendes: Bildquelle: www.scraponomy.com

Mini-Tipp Nr.12 (Scrapbooking und Stempeln)

Stempel reinigen Als ich noch kein Stempelreinigerpad hatte, habe ich zum Reinigen immer Babyfeuchttücher verwendet. War zwar ein wenig Arbeit, aber die Stempel sind tip top sauber geworden. Bildquelle: www.scraponomy.com Habt ihr auch einen Mini-Tipp? Schreibt uns hier, wir veröffentlichen ihn gerne unter eurem Namen. Liebe Grüße Michelle

Mini-Tipp Nr.11 (Scrapbooking und Stempeln)

Resteverwertung Bei neuen Oberteilen wird vom Hersteller meistens an den Schultern ein Band angenäht, damit es schöner auf dem Kleiderbügel hängt. Wenn diese Bänder ohne Druck sind, hebe ich sie mir auf und verziere damit meine Karten. Bildquelle: www.scraponomy.com Habt ihr auch einen Mini-Tipp? Schreibt uns hier, wir veröffentlichen ihn gerne unter eurem Namen. Liebe Grüße Michelle

Faschingsdeko für Kids

Im Fasching ist alles bunt und lustig. Nur das Fenster im Kinderzimmer von uns war es noch nicht. Also habe ich mich am Nachmittag hingesetzt und beschlossen dies zu ändern. Herausgekommen sind diese kleinen Tonpapiermasken. Bildquelle: www.scraponomy.com

Vom Layout zum Wandbild…

Persönliche Bilder finde ich besser als gekaufte. Und da wir in unserem Wohnzimmer Gallerieleisten angebracht haben, kann ich die Wanddeko auch öfters einmal umgestalten. (Mein Mann meinte, dies sei bei meiner Dekowut besser) 🙂 Als Inspiration hat mir diesmal eines meiner Lieblingslayouts gedient… Bildquelle: www.scraponomy.com

Mini-Tipp Nr.6 (Scrapbooking und Stempeln)

Silbriger/Goldener Karton Die Innenseiten von Mohrenkopfschachteln sind silber oder golden und glänzen. Wenn man diese mit dem Lappen ein wenig abputzt kann man super Sterne und ähnliches ausschneiden. Soll es beidseitig sein, dann einfach links auf links zusammenkleben. Weitere Vorteile sind die Stabilität der Schachtel und der Genuß der Mohrenköpfe… Bildquelle: www.scraponomy.com

Etwas wärmendes für kalte Wintertage

Wenn es draußen so richtig kalt ist und sich am Fenster Eiskristalle bilden, dann ist es Zeit für einen wärmenden Punsch. Meine Empfehlung ist hier der Bratapfelpunsch, dessen Rezept ich mir von einer Freundin erbettelt habe, und das ich heute natürlich mit Euch teilen möchte: 🙂 Quelle: Scraponomy.com

Adventskalender

Ich habs geschafft, ich habe meinen Adventskalender fertig. Jetzt muß ich nur noch einkaufen und ihn füllen… Und natürlich muß er vor meinen 2 Leckermäulchen noch eine Weile versteckt bleiben. Es wäre doch schade, wenn er schon leer gefuttert wäre, bevor ich ihn aufgehängt habe… Bildquelle: Scraponomy.com

Fenstersterne für Weihnachten

Auf der Messe war ich richtig erstaunt, was dieses Jahr wieder alles modern wird. Auch der sogenannte Veneziastern. Hey – den kenn ich noch von meiner Oma! Also mal ein wenig in den Kisten wühlen und schwupps habe ich auch noch die Schablone gefunden… Nun mußte ich mich nur noch an die Arbeit machen. Bildquelle: Scraponomy.com

Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus – 7

Kennt ihr Pysslig? Nein? Macht nichts, ich kannte Pysslig auch nicht! Doch beim letzten Ikea Shopping bin ich auf diese Serie gestoßen. Pysslig sind Dinge aus Graupappe (Chipboard) in Form von Die-Cuts oder leeren weißen Boxen. Es gibt auch ein Pysslig-Verzierset zu kaufen. Ich habe für mich erstmal folgendes von Pysslig eingekauft: Bildquelle: www.scraponomy.com

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne

Bald ist es wieder so weit. Am 11.11.2009 ist St. Martin. Und was braucht man für St. Martin? Genau, eine Laterne! Und die haben mein Zwerg und ich schon gemacht. Natürlich hat Tim kräftig mitgeholfen. Er hat seine Hände zur Verfügung gestellt, und mit diesen Handabdrücke auf die Architektenfolie gemacht (wieder mit meinen heißgeliebten Fingerfarben). Bildquelle: Scraponomy.com

Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus – 6

Habt ihr Euch auch schon gewundert, was an meinem Firaturmfoto an der Seite so rausspitzelt? Nun, heute werde ich es Euch verraten: Das ist Bügel. Bügel gibt es in der Küchenabteilung von Ikea. An ihm lassen sich super Haken einhängen zum Aufhängen von Spellbinders und Co. und das Beste ist, die Stanzer können einfach dahinter gesteckt werden. Bildquelle: www.scraponomy.com

Lieblinge

Ich bin auch so eine To-Do-Listen-Abhakerin. Das letzte Layout hatte ich mal irgendwo gesehen und es hat mir richtig gut gefallen. Als mein Zwerg dann im Kindergarten war habe ich angefangen seine liebsten Spielsachen zu fotographieren… Bildquelle: Scraponomy.com

Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus – 4

Heute war ich bei Ikea. Ich wollte mir 2 Finlir Fladdra kaufen. Denn auf einem Blog habe ich eine super Idee gesehen für ein gescrapptes Mobile. Und sowas kann ich ja auch für unsere Omas machen. Dachte ich, denn Finlir Fladdra war ausverkauft, einfach so. Ist das nicht gemein?!? (Das Bild sind die Ausstellungsstücke von Ikea…) Bildquelle: www.scraponomy.com

Scrappers Paradies – Ein schwedisches Möbelhaus – 3

Wohin mit all den Stiften oder Kleinteinteilen? Ich bewahre sie in Glis auf. Das tolle an Glis ist, Glis ist stabelbar. Durch die Einprägungen im Deckel, auf die man die Füße der anderen Boxen stellt, kann nichts verrutschen, also super wenn man ein Eßtischbastler ist, so wie ich. Man kann hohe Stapel sicher zwischen Bastelschrank und Eßtisch hin und her tragen, ohne Kippgefahr. Bildquelle: www.scraponomy.com

Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus – 2

Diesmal stelle ich Euch Ribba vor. Ribba ist ein tiefer Bilderrahmen, auch Shadow Box genannt und hat den Vorteil, daß auch höhere Sachen wie z.b. Muscheln usw. in den Rahmen gelegt werden können. Eigentlich habe ich mir Ribba gekauft, da man in diesem Rahmen toll scrappen kann. Aber ich habe festgestellt, das man mit Ribba auch super prägen kann … Bildquelle: www.scraponomy.com

Frechdachs

Frechdachs ist der passende Titel für dieses Layout. Denn mein Zwerg ist so ein richtiger Lauser aber man kann ihm einfach nicht böse sein. Denn sobald er zu lachen beginnt ist es um uns geschehen… Bildquelle: scraponomy.com

Mir san Bayern!

Zwar liegt unsere Stadt im Regierungsbezirk Schwaben, doch das hört der Aichacher nicht so gerne. Die alteingesessenen Aichacher bezeichnen sich lieber als Altbaiern. Und (Alt-)Bayern hat viel zu bieten. Aktuell ist Wiesnzeit… Bildquelle: Scraponomy.com

Happy Birthday Dirk!

Lieber Dirk, weil heute Dein Geburtstag ist, und Du gleich deine Torte isst, da wollen wir Dir nur eines noch sagen: Wir wissen was wir an Dir haben! Bildquelle: www.scraponomy.com

Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus

Ein schwedisches Möbelhaus wird unser neuer Liebling! Warum? Ganz einfach, in diesem Möbelhaus gibt es einiges, was das Scrapperherz höher schlagen läst. In der Serie: „Scrappers Paradies: Ein schwedisches Möbelhaus“ stelle ich Euch verschiedene Dinge vor, Bildquelle: www.scraponomy.com

Einfach nur ich – me!

Bewerbungsfotos – na ja ist nicht so mein Ding. Aber ich habe dennoch die mit den lustigsten Gesichtern auch behalten. Die Top Four seht ihr auf diesem Layout. Bildquelle: scraponomy.com