Der Beginn meiner Bastelleidenschaft

04-der-beginn-meiner-bastelleidenschaftWer mich aus Kindertagen kennt, wird erstaunt die Augenbraue hochziehen, wenn er erfährt, dass ich ein Bastelfan geworden bin. Denn als Schulkind hatte ich nie sonderlich großen Spaß an diesen Dingen.

Dazu kommt ein kleiner Augenfehler, der es mir leider unmöglich macht diffizile kleine „Fitzelarbeiten“ auszuführen. Ihr würdet Euch vermutlich scheckig lachen, wenn Ihr sehen würdet, wie ich verzweifelt versuche einen Faden in ein kleines Nadelöhr zu zittern 🙂

Bildquelle: © scraponomy.com

Irgendwann wurde dann Gott sei Dank der PC „erfunden“ und so kam ich mit Mitte 20 dazu für Familie und Freunde ausgefallene digitale Glückwunschkarten und Gutscheine zu „basteln“. Damals gab es jedoch noch keine Digitalkameras (zumindest nicht im Privatbereich). Dann fand ich plötzlich Spaß und Freude an Kartengestaltung (es gab eine Zeit, da bekamen meine Verwandten wirklich zu JEDEM Anlass eine Karte). Nebenbei hab ich meine Fotoalben schon immer sehr ausgefallen, kreativ und für andere mit einem nicht vertretbaren Zeitaufwand gestaltet. Nach zwei Wochen Mallorca-Urlaub saß ich gut und gerne 2 Monate an der Albumgestaltung 🙂

Und dann hab ich Banu kennen gelernt. Zuerst „nur“ als Mama von Koray (unsere Kinder sind ein Herz und eine Seele). Wir verstanden uns auf Anhieb und eine tolle Freundschaft entstand. Erst durch Zufall (aus der Zeitung) erfuhr ich, dass Banu Kurse an der Volkshochschuhe gibt – Thema: Scrapbooking! Wow, welch Zufall! Ich hatte mir gerade ein paar Bücher zu dem Thema besorgt, war aber aufgrund der vielen Fremdwörter, der Vielzahl von unterschiedlichen Techniken, die man kennen –besser noch beherrschen- muss und der unglaublich teuren Grundausstattung, die jeder Scrapper lt. den Büchern unbedingt haben muss –etwas abgeschreckt und hab mich alleine nicht recht an die Sache ran getraut. Aber nun hatte ich ja einen Fachmann – öhem eine Fachfrau – im Freundeskreis. Ein Kurs bei Banu wurde gebucht und los ging‘s! Seit dem bin ich scrapbook-infiziert! Ich scrappe für mein Leben gerne nur leider viel zu selten. Aber das wird sich hoffentlich ändern, wenn mein Tochterkind etwas größer ist.

Sonnige Grüße
Claudia

Und hier zeig ich Euch mein allererstes gescrapptes Bild:

04-so-begann-meine-bastelleidenschaft-groser

Merken