“Vater unser” Osterei

vater-unser-eiIch war auf der Suche nach Osterdeko. In einer Kiste fand ich ein Osterei, welches ich früher mit meiner Oma gebastelt habe. Das besondere an diesem Ei ist, das wir hier das “Vater unser” abgebildet haben. Um dieses Ei nachzumachen benötigt ihr folgendes:

Bildquelle: www.scraponomy.com

– Ein ausgeblasenes Hühnerei
– Das “Vater unser” ausgedruckt
– Eine goldene Wachsplatte, besser sind dünne Wachsschnüre
– Borten oder ähnliches
– Glatten und geknitterten Draht
– Perlen
– Flüssigen Kleber
– Schere, Kugelschreiber, Küchenmesser, Unterlage

Zuerst haben wir aus dem glatten Draht Schlaufen gelegt und mit dem “geknitterten” Draht locker umwickelt (Tipp: Draht um einen Kugelschreiber legen und die Enden verdrehen, danach umwickeln). Ziel ist es hier Blütenblätter zu bekommen. Das ganze wurde durch die Perle in der Mitte zu einer Blume angeordnet. Den überstehenden/verdrehten Draht braucht man noch, damit man die Blume oben und unten an den Löchern im Ei befestigen kann.

blume-unten

Danach wurde das “Vater unser” in Streifen geschnitten. Länge ca. 10 cm, Breite 7 mm. (Das “Vater unser” hatte ich in der Schrift Times New Roman, Größe 10 und auf 22 Zeilen geschrieben, Achtung großen Zeilenabstand lassen) Diese Streifen wurden auf das Ei geklebt. Vor dem Aufkleben haben wir immer die vorderen 2 cm und die hinteren 3 cm leicht angeschrägt, damit das Papier nicht überlappt.

osterei-seitenansicht

Wenn alle Papierstreifen aufgeklebt sind, schneidet man aus den Wachsplatten ca. 1 mm dünne Streifen oder verwendet einfacherweise die Wachsschnüre. Diese Streifen/Schnüre klebt/drückt man auf die Schnittstellen vom Papier. Danach werden noch oben und unten die Blumen angebracht und ein wenig Deko. Fertig

osterei-vorne

So und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim nachmachen. Ich werde mich dieses Jahr auch nochmals an das Ei wagen. Und vielleicht finde ich auch noch einen schönen Frühlingsspruch für ein weiteres Ei.

Liebe Grüße
Michelle